• Espionnage et gastronomie ne font pas toujours bon ménage !

    Les agents de Slarance ont tous été assassinés. Dernière d'entre eux, Zéphyrelle se voit confier sa première mission par le dynarque : mettre à jour les trafics qui empoisonnent la cité et déstabilisent son économie avec l'importation d'un blé étrange... Une dangereuse enquête la conduit du monde des tavernes à matelots aux plus feutrés cabinets du pouvoir. Mais l'intervention inattendue d'un cuisinier amoureux et de son grimoire de recettes magiques va compliquer l'affaire.

  • Swinging London

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist... In ihrer Rolle als sehr spezielle Agentin muss Ludmilla
    diesmal in einem Fall von Teeveruntreuung in London ermitteln, die
    bei der Preshaun-Population Mangelerscheinungen und Panik hervorruft.
    Ein fantastisches Abenteuer, witzig, verrückt und schräg, im
    unsterblichen Swinging London, von Big Ben bis Camden.

  • Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist... Um herauszufinden, was mit ihr geschieht, begibt sie
    sich nach Rom, der Heiligen Stadt der Preshauns, wo sie mehr
    Antworten findet, als ihr eigentlich lieb ist.

  • New York

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist...

  • Paris Empire

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist... Nach New York entdecken sie nun ein anderes und doch
    vertrautes Paris, wo sie einen Komplott vereiteln müssen, der die
    ganze Nation bedroht

  • Deep South

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist... In ihrer Eigenschaft als Künstleragentin muss Ludmilla
    diesmal Soledad, la Bomba Latina, beschützen, deren Konzerttournee
    durch die Südstaaten der USA von religisen Fanatikern sabotiert
    wird.

  • Barcelona

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist... Doch diesmal beherbergt sie einen ungewhnlichen Gast:
    Er miaut und springt über die Dächer von Barcelona!

  • Hollywood Boulevard

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    Ludmilla, eine junge Studentin, trifft fast der Schlag, als ihre
    Linienmaschine vom Blitz getroffen wird und sie daraufhin auf dem
    Rücken eines Flugdrachen in New York landet. Aber ist dies überhaupt
    noch New York? Auf den ersten Blick schon, allein bei näherem
    Hinsehen ist doch so einiges anders: Nicht nur, dass es keinen Strom
    oder Autos gibt, dafür aber jede Menge Fabeltiere. Im Hintergrund
    dieses bizarren Paralleluniversums halten zudem die Preshauns die
    Fäden in der Hand, scheinbar putzige, etwas pedantische Wesen, die
    Eichhrnchen ähneln, mit einer wohlbegründeten Vorliebe für Tee. In
    dieser Spiegelwelt namens Ekh soll sich Ludmilla also von nun an
    zurechtfinden. Dumm nur, dass sie sich im Flugzeug an ihrem
    Sitznachbarn Juri festgekrallt hatte, der ihr nun auf Schritt und
    Tritt folgen muss. Und noch dümmer, dass sie gelegentlich von den
    ruhelosen Geistern kürzlich Verstorbener besessen wird, die erst dann
    von ihr ablassen, wenn ihr ungeklärter Todesfall gelst ist. Dabei
    ist ihr Juri dann allerdings doch bisweilen von Nutzen. Wo er schon
    mal da ist... Nach New York und Paris geht es jetzt Richtung
    Hollywood, um das Rätsel zu lsen, das die charismatische und
    mythische Schauspielerin Norma Jean umgibt

  • In Slurce unterziehen sich junge Rekruten einer knallharten
    Ausbildung, um zu effizienten und gnadenlosen Sldnern zu werden.
    Prüfungen erwarten sie, die aus ihnen die gefürchtetsten Wesen von
    ganz Arran machen sollen. Gerade als eine Gruppe von Novizen die
    tückischen Labyrinthe der Zitadelle in Angriff nimmt, wirft ein
    Drachengeschwader Felsblcke ab und greift das Heiligtum der
    Schwarzelfen an. Alle fragen sich: Woher kommt diese Armee, wer führt
    sie und mit welchem Ziel? »Elfen« ist die erste große Fantasy-
    Konzeptserie. Das bedeutet: Jeder Band ist in sich abgeschlossen und
    wird von einem anderen Team aus Szenarist und Zeichner realisiert und
    jeder Band spielt in derselben fantastischen Welt: Arran. Nach und
    nach füllt sich die Welt von Arran mit immer mehr faszinierenden
    Figuren, und ein Handlungsbogen von epochalem Ausmaß offenbart
    sich...

  • Nachdem sie den interplanetaren Frieden wiederhergestellt und alle
    Aufzeichnungen über den Planeten Troy aus den galaktischen Registern
    gelscht haben, kehren Lanfeust und Hebus nach Eckmül zurück! Bei
    ihrer Rückkehr müssen die beiden jedoch feststellen, dass auf Troy 20
    Jahre vergangen sind, obwohl es für sie nur zwei waren. Lanfeust
    findet sich wieder in einer Welt, in der er für die jüngeren
    Generationen fast eine Legende ist und manchmal eine Belästigung für
    die alten. Und vor allem muss er sich einer schrecklichen Gefahr
    stellen, welche die Magie und damit die Grundfeste des Lebens auf
    Troy in Zweifel zieht Der dritte und letzte Zyklus der großen
    »Troy«-Saga von Arleston und Tarquin!

  • Schloss Blaugold

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    In der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe,
    von der Teleportation über Heilkräfte bis hin zur Fähigkeit, über
    Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust kann kraft seiner Gedanken
    Metall zum Schmelzen bringen und ist darum Schmiedelehrling. Nach
    einem Unfall am Schmelztiegel erkennt der Weise Nicolas jedoch, dass
    Lanfeust einer der Wenigen ist, die nicht nur über eine Gabe, sondern
    über die ganze, totale Kraft des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth
    verfügen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, dessen beiden
    hchst ungleichen Tchtern sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus
    auf, um herauszufinden, was es damit auf sich hat und in die
    tollsten Abenteuer zu geraten, bei denen er unglaublich bizarren,
    äußerst erstaunlichen und ungeheuer gefährlichen Wesen begegnet.
    Klassische Heroic-Fantasy hchster Güte: »Lanfeust von Troy« ist das
    Magnum Opus des franzsischen Comic-Starautors Christophe Arleston
    (»Ekh -- Spiegelwelt«, »Die Schiffbrüchigen von Ythaq«). Nach Jahren
    der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien
    zurück. Auf »Lanfeust von Troy« folgen ohne Unterbrechung »Lanfeust
    der Sterne« sowie »Lanfeust Odyssee«.

  • In der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe,
    von der Teleportation über Heilkräfte bis hin zur Fähigkeit, über
    Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust kann kraft seiner Gedanken
    Metall zum Schmelzen bringen und ist darum Schmiedelehrling. Nach
    einem Unfall am Schmelztiegel erkennt der Weise Nicolas jedoch, dass
    Lanfeust einer der Wenigen ist, die nicht nur über eine Gabe, sondern
    über die ganze, totale Kraft des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth
    verfügen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, dessen beiden
    hchst ungleichen Tchtern sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus
    auf, um herauszufinden, was es damit auf sich hat und in die
    tollsten Abenteuer zu geraten, bei denen er unglaublich bizarren,
    äußerst erstaunlichen und ungeheuer gefährlichen Wesen begegnet.
    Klassische Heroic-Fantasy hchster Güte: »Lanfeust von Troy« ist das
    Magnum Opus des franzsischen Comic-Starautors Christophe Arleston
    (»Ekh -- Spiegelwelt«, »Die Schiffbrüchigen von Ythaq«). Nach Jahren
    der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien
    zurück. Auf »Lanfeust von Troy« folgen ohne Unterbrechung »Lanfeust
    der Sterne« sowie »Lanfeust Odyssee«.

  • Thanos der Rebell

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    In der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe,
    von der Teleportation über Heilkräfte bis hin zur Fähigkeit, über
    Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust kann kraft seiner Gedanken
    Metall zum Schmelzen bringen und ist darum Schmiedelehrling. Nach
    einem Unfall am Schmelztiegel erkennt der Weise Nicolas jedoch, dass
    Lanfeust einer der Wenigen ist, die nicht nur über eine Gabe, sondern
    über die ganze, totale Kraft des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth
    verfügen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, dessen beiden
    hchst ungleichen Tchtern sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus
    auf, um herauszufinden, was es damit auf sich hat und in die
    tollsten Abenteuer zu geraten, bei denen er unglaublich bizarren,
    äußerst erstaunlichen und ungeheuer gefährlichen Wesen begegnet.
    Klassische Heroic-Fantasy hchster Güte: »Lanfeust von Troy« ist das
    Magnum Opus des franzsischen Comic-Starautors Christophe Arleston
    (»Ekh -- Spiegelwelt«, »Die Schiffbrüchigen von Ythaq«). Nach Jahren
    der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien
    zurück. Auf »Lanfeust von Troy« folgen ohne Unterbrechung »Lanfeust
    der Sterne« sowie »Lanfeust Odyssee«.

  • Lanfeust erfährt, dass er und der fürchterliche Pirat Thanos das
    Resultat eines Jahrtausende andauernden Experiments über Psi-Kräfte
    sind, das von den Handelsprinzen des Planeten Merrion durchgeführt
    wurde. Um die Ergebnisse einzuholen, haben die Prinzen eine Agentin,
    die verführerische und energische Ice, entsandt. Doch die galaktische
    Konfderation von Abraxar unternimmt alles, um das Projekt der
    Merrioniden zum Scheitern zu bringen. Begleitet vom Troll Hebus und
    der schnen Cixi verlässt Lanfeust Troy, nur um herauszufinden, dass
    ihn diese Reise direkt in die grßte Schlacht des Universums führen
    knnte

  • Lanfeust erfährt, dass er und der fürchterliche Pirat Thanos das
    Resultat eines Jahrtausende andauernden Experiments über Psi-Kräfte
    sind, das von den Handelsprinzen des Planeten Merrion durchgeführt
    wurde. Um die Ergebnisse einzuholen, haben die Prinzen eine Agentin,
    die verführerische und energische Ice, entsandt. Doch die galaktische
    Konfderation von Abraxar unternimmt alles, um das Projekt der
    Merrioniden zum Scheitern zu bringen. Begleitet vom Troll Hebus und
    der schnen Cixi verlässt Lanfeust Troy, nur um herauszufinden, dass
    ihn diese Reise direkt in die grßte Schlacht des Universums führen
    knnte

  • Lanfeust erfährt, dass er und der fürchterliche Pirat Thanos das
    Resultat eines Jahrtausende andauernden Experiments über Psi-Kräfte
    sind, das von den Handelsprinzen des Planeten Merrion durchgeführt
    wurde. Um die Ergebnisse einzuholen, haben die Prinzen eine Agentin,
    die verführerische und energische Ice, entsandt. Doch die galaktische
    Konfderation von Abraxar unternimmt alles, um das Projekt der
    Merrioniden zum Scheitern zu bringen. Begleitet vom Troll Hebus und
    der schnen Cixi verlässt Lanfeust Troy, nur um herauszufinden, dass
    ihn diese Reise direkt in die grßte Schlacht des Universums führen
    knnte

  • In der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe,
    von der Teleportation über Heilkräfte bis hin zur Fähigkeit, über
    Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust kann kraft seiner Gedanken
    Metall zum Schmelzen bringen und ist darum Schmiedelehrling. Nach
    einem Unfall am Schmelztiegel erkennt der Weise Nicolas jedoch, dass
    Lanfeust einer der Wenigen ist, die nicht nur über eine Gabe, sondern
    über die ganze, totale Kraft des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth
    verfügen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, dessen beiden
    hchst ungleichen Tchtern sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus
    auf, um herauszufinden, was es damit auf sich hat und in die
    tollsten Abenteuer zu geraten, bei denen er unglaublich bizarren,
    äußerst erstaunlichen und ungeheuer gefährlichen Wesen begegnet.
    Klassische Heroic-Fantasy hchster Güte: »Lanfeust von Troy« ist das
    Magnum Opus des franzsischen Comic-Starautors Christophe Arleston
    (»Ekh -- Spiegelwelt«, »Die Schiffbrüchigen von Ythaq«). Nach Jahren
    der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien
    zurück. Auf »Lanfeust von Troy« folgen ohne Unterbrechung »Lanfeust
    der Sterne« sowie »Lanfeust Odyssee«.

  • Lanfeust erfährt, dass er und der fürchterliche Pirat Thanos das
    Resultat eines Jahrtausende andauernden Experiments über Psi-Kräfte
    sind, das von den Handelsprinzen des Planeten Merrion durchgeführt
    wurde. Um die Ergebnisse einzuholen, haben die Prinzen eine Agentin,
    die verführerische und energische Ice, entsandt. Doch die galaktische
    Konfderation von Abraxar unternimmt alles, um das Projekt der
    Merrioniden zum Scheitern zu bringen. Begleitet vom Troll Hebus und
    der schnen Cixi verlässt Lanfeust Troy, nur um herauszufinden, dass
    ihn diese Reise direkt in die grßte Schlacht des Universums führen
    knnte

  • In der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe,
    von der Teleportation über Heilkräfte bis hin zur Fähigkeit, über
    Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust kann kraft seiner Gedanken
    Metall zum Schmelzen bringen und ist darum Schmiedelehrling. Nach
    einem Unfall am Schmelztiegel erkennt der Weise Nicolas jedoch, dass
    Lanfeust einer der Wenigen ist, die nicht nur über eine Gabe, sondern
    über die ganze, totale Kraft des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth
    verfügen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, dessen beiden
    hchst ungleichen Tchtern sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus
    auf, um herauszufinden, was es damit auf sich hat und in die
    tollsten Abenteuer zu geraten, bei denen er unglaublich bizarren,
    äußerst erstaunlichen und ungeheuer gefährlichen Wesen begegnet.
    Klassische Heroic-Fantasy hchster Güte: »Lanfeust von Troy« ist das
    Magnum Opus des franzsischen Comic-Starautors Christophe Arleston
    (»Ekh -- Spiegelwelt«, »Die Schiffbrüchigen von Ythaq«). Nach Jahren
    der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien
    zurück. Auf »Lanfeust von Troy« folgen ohne Unterbrechung »Lanfeust
    der Sterne« sowie »Lanfeust Odyssee«.

  • Lanfeust erfährt, dass er und der fürchterliche Pirat Thanos das
    Resultat eines Jahrtausende andauernden Experiments über Psi-Kräfte
    sind, das von den Handelsprinzen des Planeten Merrion durchgeführt
    wurde. Um die Ergebnisse einzuholen, haben die Prinzen eine Agentin,
    die verführerische und energische Ice, entsandt. Doch die galaktische
    Konfderation von Abraxar unternimmt alles, um das Projekt der
    Merrioniden zum Scheitern zu bringen. Begleitet vom Troll Hebus und
    der schnen Cixi verlässt Lanfeust Troy, nur um herauszufinden, dass
    ihn diese Reise direkt in die grßte Schlacht des Universums führen
    knnte

  • Zurück im Big Apple wollten Ludmilla und Yuri es eigentlich etwas
    ruhiger angehen lassen. Aber kaum angekommen, wird Ludmilla vom Geist
    eines verstorbenen Sommeliers in Beschlag genommen und die beiden
    müssen sich in den verschrobenen Kreisen der Weinliebhaber auf
    Spurensuche machen. Ihre Untersuchungen führen sie bis in die
    Kanalisation unter New York City, bekanntermaßen die Heimat von
    Riesenkrokodilen und anderen, fantastischeren Kreaturen. Dort sehen
    sie sich bald einem unerwarteten und mächtigen Gegner gegenüber...

  • Nachdem sie den interplanetaren Frieden wiederhergestellt und alle
    Aufzeichnungen über den Planeten Troy aus den galaktischen Registern
    gelscht haben, kehren Lanfeust und Hebus nach Eckmül zurück! Bei
    ihrer Rückkehr müssen die beiden jedoch feststellen, dass auf Troy 20
    Jahre vergangen sind, obwohl es für sie nur zwei waren. Lanfeust
    findet sich wieder in einer Welt, in der er für die jüngeren
    Generationen fast eine Legende ist und manchmal eine Belästigung für
    die alten. Und vor allem muss er sich einer schrecklichen Gefahr
    stellen, welche die Magie und damit die Grundfeste des Lebens auf
    Troy in Zweifel zieht Der dritte und letzte Zyklus der großen
    »Troy«-Saga von Arleston und Tarquin!

  • Das Fabelwesen

    Christophe Arleston

    • Splitter
    • 1 Septembre 2018

    In der magischen Welt von Troy hat jeder Mensch eine besondere Gabe,
    von der Teleportation über Heilkräfte bis hin zur Fähigkeit, über
    Wasser zu laufen. Der junge Lanfeust kann kraft seiner Gedanken
    Metall zum Schmelzen bringen und ist darum Schmiedelehrling. Nach
    einem Unfall am Schmelztiegel erkennt der Weise Nicolas jedoch, dass
    Lanfeust einer der Wenigen ist, die nicht nur über eine Gabe, sondern
    über die ganze, totale Kraft des sagenhaften Fabelwesens Magohamoth
    verfügen. Und so macht sich Lanfeust mit Nicolas, dessen beiden
    hchst ungleichen Tchtern sowie dem (fast) furchtlosen Troll Hebus
    auf, um herauszufinden, was es damit auf sich hat und in die
    tollsten Abenteuer zu geraten, bei denen er unglaublich bizarren,
    äußerst erstaunlichen und ungeheuer gefährlichen Wesen begegnet.
    Klassische Heroic-Fantasy hchster Güte: »Lanfeust von Troy« ist das
    Magnum Opus des franzsischen Comic-Starautors Christophe Arleston
    (»Ekh -- Spiegelwelt«, »Die Schiffbrüchigen von Ythaq«). Nach Jahren
    der Unvollständigkeit bringt Splitter alle drei Lanfeust-Hauptserien
    zurück. Auf »Lanfeust von Troy« folgen ohne Unterbrechung »Lanfeust
    der Sterne« sowie »Lanfeust Odyssee«.

  • Nachdem sie den interplanetaren Frieden wiederhergestellt und alle
    Aufzeichnungen über den Planeten Troy aus den galaktischen Registern
    gelscht haben, kehren Lanfeust und Hebus nach Eckmül zurück! Bei
    ihrer Rückkehr müssen die beiden jedoch feststellen, dass auf Troy 20
    Jahre vergangen sind, obwohl es für sie nur zwei waren. Lanfeust
    findet sich wieder in einer Welt, in der er für die jüngeren
    Generationen fast eine Legende ist und manchmal eine Belästigung für
    die alten. Und vor allem muss er sich einer schrecklichen Gefahr
    stellen, welche die Magie und damit die Grundfeste des Lebens auf
    Troy in Zweifel zieht Der dritte und letzte Zyklus der großen
    »Troy«-Saga von Arleston und Tarquin!

empty